Solidaritätsfonds

der Feuerwehren in NRW e. V.

Jedes Feuerwehrmitglied steht ständig bereit, wenn es darum geht Menschen zu retten oder zu schützen. Doch wer ist für Feuerwehrangehörige da, die selbst einmal in Not geraten? Für diesen Zweck sind alle Mitgliedsverbände des VdF NRW auch dem "Solidaritätsfonds" beigetreten. Diese stellen durch ihren Beitrag sicher, dass Feuerwehrmitgliedern und deren Angehörige im Todes- oder Härtefall personell und finanziell beigestanden werden kann.

Der Vorstand besteht aus einem gewählten, ersten Vorsitzenden, dem Vorsitzenden des VdF NRW als zweiten Vorsitzenden und dem Landesgeschäftsführer des VdF NRW als Kassierer.

 Satzung des Solidaritätsfonds der Feuerwehren in NRW in der PDF-Version (117 KB)

Aktuell besteht der Vorstand aus folgenden Personen:


Dr. h. c. Klaus Schneider

Erster Vorsitzender

 

  • geboren 1940
  • verheiratet, 2 erwachsene Kinder
  • Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Hamm i.R.
  • Hauptbrandmeister i.R.., Feuerwehr Hamm
  • Ehrenvorsitzender VdF NRW seit 2010
  • Archivar des VdF NRW
  • Vorsitzender VdF NRW 2009-2010
  • Vorsitzender LFV NRW 1981-1999

Kontakt: Dr. h. c. Klaus Schneider


Dr. iur. Jan Heinisch

Zweiter Vorsitzender (als Vorsitzender des VdF NRW)

 

  • geboren 1976
  • Jurist
  • Bürgermeister der Stadt Heiligenhaus
  • Eintritt in die Feuerwehr 1989
  • Stellvertretender Zugführer seit 2006
  • Jugendfeuerwehrwart
  • Stadtjugendfeuerwehrwart 1997 - 2006
  • Lehrbeauftragter an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen

Kontakt: Dr. Jan Heinisch


Christoph Schöneborn

Kassierer (als Landesgeschäftsführer des VdF NRW)

 

Telefon: 0202 317712-10Ehrenamtlich:
Telefax:0202 317712-6-10Feuerwehr:Sprockhövel
Mobil:0170 2218032Eintritt:1987
E-Mail:Christoph Schöneborn  Dienstgrad:Stadtbrandinspektor

 

Und sonst? Verheiratet, 1 Kind. Pressesprecher der Feuerwehr Sprockhövel 1996-2012, Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbandes Ennepe-Ruhr e. V. 1998-2011.