Grundsätze der Brandschutzbedarfsplanung für kreisangehörige Kommunen ohne Berufsfeuerwehr

07.11.2019 09:00 - 07.11.2019 16:00 in Wuppertal

Mit der Novellierung des Brandschutzrechtes in Nordrhein-Westfalen hat der Gesetzgeber die Zuständigkeiten für den Brandschutz und die Aufgaben der Gemeinden auch in Fragen der Brandschutzbedarfsplanung neu beschrieben. 2018 stellte der Verband der Feuerwehren in NRW gemeinsam mit dem Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen das Arbeitspapier „Brandschutzbedarfsplanung für kreisangehörige Kommunen ohne Berufsfeuerwehr“ vor. Dieses Konzept hat bundesweit große Beachtung gefunden: Es wird nicht mehr starr an einem für den urban besiedelten Bereich vorgesehenen Schutzziel festgehalten, sondern die Möglichkeit eröffnet, individuell auf lokale Risiken einzugehen, Kompensationsmaßnahmen zu prüfen und so eine gefahrenbasierte Brandschutzbedarfsplanung vorzulegen. Dies erfordert aber nicht nur individuelle Ideen, sondern auch den Mut zum Querdenken und vor allem die Einbeziehung nur auf den ersten Blick feuerwehrfremder kommunaler Tätigkeitsbereiche. Wie man eine moderne Brandschutzbedarfsplanung entsprechend dem VdF-Konzept auf einen guten Weg bringt, ist Gegenstand dieses Seminars.

Ort
VdF Geschäftsstelle, Windhukstr. 80, 42277 Wuppertal

Datum
07.11.2019

Uhrzeit
9:00 - 16:00 Uhr

Kosten
179 € inkl. MwSt. und inkl. Mittagsimbiss und Getränken. Die Rechnungsstellung erfolgt kurz vor Veranstaltungsbeginn.

Dozent
Dipl.-Bertriebswirt Klaus-Thomas Riedel, Bezirksbrandmeister, Bezirksregierung Düsseldorf


Anmeldung


Anmelder/Rechnungsempfänger


Teilnehmer 1


Hier findest du die Versicherungsbedingungen

Rücktrittsbedingungen


Kosten

Einzeln Anzahl Gesamt
Veranstaltung 179,00 EUR 1 179,00 EUR
Rabatte EUR
Addons EUR
EUR
Versicherung 9,00
9,00
EUR
EUR **
EUR
EUR

* Pflichtfeld , ** mit Übernachtung